Auf dieser interaktiven Karte sehen Sie alle derzeitig aktiven Schulweghelfer. Soweit verfügbar, haben wir auch die genauen Standzeiten angegeben. Grundsätzlich sind alle Schulweghelfer, die den Schülern beim Queren großer, unübersichtlicher, viel befahrener oder anderweitig gefährlicher Straßen helfen, jeden Tag im Einsatz. Ob 30°C im Schatten oder klirrende Kälte, Sturm oder Starkregen: Bei welchem Wetter auch immer Kinder in die Schule müssen – unsere Schulweghelfer sind da und sorgen für ein deutliches Plus an Sicherheit.

Bisher kam es an keinem einzigen Standort, an dem ein Schulweghelfer im Einsatz ist, zu einem Unfall. Damit das auch zukünftig so bleibt, werden unsere Schulweghelfer regelmäßig geschult. Außerdem sorgen wir in Zusammenarbeit mit der Polizei sowie dem Straßen- und Tiefbauamt Dresden für die notwendige Beschilderung der Standorte. Durch diese Zeichen, die auffällige Warnkleidung sowie das umsichtige Handeln der Schulweghelfer werden Autofahrer besonders sensibilisiert und zur vorsichtigen Fahrweise „animiert“.

Da der Bedarf an Schulweghelfern höher ist, als wir aufgrund unsere Mitgliedszahlen leisten können, freuen wir uns über jeden Bürger, dein morgens eine Stunde in die Sicherheit der kleinsten Verkehrsteilnehmer auf Dresdens Straßen investieren will. Schulweghelfer kann dabei grundsätzlich jeder werden, der körperlich fit ist – das Alter spielt keine Rolle. Alle Schulweghelfer, die im Einsatz sind, sind als ehrenamtliche Mitglieder in der Verkehrswacht Dresden e.V. tätig. Von uns als Verein bekommen sie die notwendige Ausrüstung wie entsprechend wetterfeste, gut sichtbare Kleidung, eine Warnkelle sowie alle notwendnigen Schulungen durch die Polizei. Außerdem zahlen wir pro Monat eine Aufwandsentschädigung. Wenn Sie also an einer Schule in Ihrer Nähe für mehr Sicherheit sorgen wollen – melden Sie sich bei uns! Denn nur gemeinsam können wir die Straßen Dresdens sicherer machen.